Pfeil

Uhr gebaut durch geodätisches Institut der Uni Bonn
Frühjahr 2005

Pfeil
eine Uhr im Messingblechgehäuse
Als Röhren werden japanische CD 78 auf einer eigenen Displayplatine verwendet.
Das Gehäuse ist aus Messingblech und gefrästen Seitenplatten. Die Seitenteile sind zusätzlich mit Holz versehen. Das ganze ist verschraubt und erinnert etwas an ein U-Boot oder einen Dampfkessel.